Die Einschulung 2020 unter anderen Bedingungen, aber dadurch nicht weniger schön!

Auch wenn der Begriff “coronabedingt” mittlerweile etwas überstrapaziert ist, so muss man doch sagen, dass in diesem Jahr die Einschulung etwas anders abgelaufen ist. Abstände mussten eingehalten, Masken zeitweise getragen und aufs Singen verzichtet werden. Nichtsdestotrotz haben wir uns sehr bemüht, diesen ersten Tag für unsere Erstklässler so schön wie nur möglich zu gestalten. Das gesamte Kollegium, die Klassen 2 & 3 und unser wunderbarer Förderverein haben sich wirklich richtig reingehängt.

Die neue Klasse 1 besteht aus 25 Kindern, die zusammen mit Ihren Eltern erwartungsfroh in der Turnhalle zusammenkamen. Ein stimmungsvolles Lied, natürlich vom CD Player beigesteuert, begrüßte die Schulanfänger. Frau Talazko (Klassenlehrerin der Klasse 4) beschrieb sehr eindrucksvoll, wie unterschiedlich eine Gemeinschaft sein kann und darf und wie schön es ist, wenn jeder auf seine Art die Schule bereichert.

Diese wichtige Botschaft transportierten die Kinder mit Frau Talazko und Frau Kärcher mit dem kleinen aber feinen Theaterstück über ein trauriges Quadrat, welches doch viel lieber ein aufregendes Dreieck wäre.

Frau Reisser rundete mit ihrer Klasse 2 das Programm ab. Außerdem kümmerte sie sich um Technik, Fotograf und Organisation.

Obwohl die Kinder bestimmt sehr aufgeregt waren, folgten sie alle ganz wunderbar den Rednern.

Frau Steidinger begrüßte die Kinder ebenfalls sehr herzlich und war an diesem Tag in doppelter Funktion gefragt: Nicht nur als Teil des Schulleitungsteams, sondern auch in Vertretung für Herrn Wetzel, Klassenlehrer der 1.Klasse.

Frau Remiger war wieder fleißig an allen Fronten und Herr Etzold sorgte mit viel Hilfsbereitschaft und Muskelkraft dafür, dass der Auf- und Abbau gut von statten ging.

So sehen strahlende Erstklässler aus! (Bildquelle: Foto Kasenbacher)

Natürlich haben wir nicht nur ein Foto, welches wir Ihnen von diesem schönen Tag zur Verfügung stellen können. Weitere Eindrücke finden Sie in der folgenden Galerie. (zum Vergrößern bitte auf das jeweilige Bild klicken)

 

Da der Förderverein auch in diesem Jahr die Eltern mit Kaffee, Getränke und Laugengebäck versorgt hat, waren die Helfer gefordert, ein Zusammensein zu schaffen, das jedoch kein Miteinander sein durfte. Verschiedenfarbige Pylonen wurden auf dem Rasen aufgestellt, so hatte jedes Elternpaar einen eigenen “Standort” und konnte sich trotzdem noch – aus sicherer Entfernung – mit anderen Eltern unterhalten. (zum Vergrößern bitte auf das jeweilige Bild klicken)

 

 

Natürlich ist gerade für die Erstklässler der erste Blick ins Klassenzimmer besonders spannend. Wir hoffen, dass wir ihren Erwartungen entsprechen konnten 🙂 .

 

Das Klassenzimmer der Klasse 1: Der Stundenplan und die erste Hausaufgabe warten schon.

Liebe Erstklässler, wir hoffen Ihr hattet einen schönen Einschulungstag und wir wünschen Euch eine wunderbare Schulzeit, in der Ihr wachsen könnt, tolle Dinge lernt, Euch einbringen könnt, Mitgefühl erfahrt und dieses auch geben könnt und ganz, ganz viel Spaß habt!