An alle Eltern: Informationen zum Schulstart 2021/2022

Liebe Eltern,

zu Beginn des neuen Schuljahres möchten wir Ihnen einige wichtige Informationen zukommen lassen:

Der Unterricht beginnt am Montag, 13. September, für die Klassen 2-4 zurStunde und endet nach der 5. Stunde. Die verlässliche Grundschule (Vormittagsbetreuung) findet bereits ab dem 1. Schultag statt.

Wichtig: In den ersten zwei Schulwochen findet keine Nachmittagsbetreuung und kein Nachmittagsunterricht statt. Die erste Nachmittagsbetreuung beginnt am 27. September, der 1. Nachmittagsunterricht beginnt am 28.September.

Bedingt durch die Corona-Verordnungen dürfen wir immer nur eine Klasse separat unterrichten und betreuen. Die Nachmittagsbetreuung findet am Montag für die Klassen 1-4 und am Dienstag parallel zum Nachmittagsunterricht der Klassen 3 und 4 für die Klassen 1 und 2 statt.

Aufgrund der Corona bedingten Turbulenzen gilt weiterhin: Wenn Sie Ihr Kind für die verlässliche Grundschule angemeldet haben, sind die mit Frau Remiger abgesprochenen Zeiten durchgehend einzuhalten.

 

Es besteht weiterhin Testpflicht, das bedeutet:

Sie testen Ihre Kinder zweimal in der Woche zu Hause.

Jeweils am Montag und Donnerstag werden bei uns die Laufzettel kontrolliert.

Die Schüler haben bereits Laufzettel und Teste vor den Ferien von uns erhalten. Die Laufzettel können immer auch auf unserer Homepage heruntergeladen werden.

Ab dem 27.September müssen Ihre Kinder dann dreimal in der Woche getestet werden. Sie erhalten dazu noch genauere Informationen und einen neuen Laufzettel.

 

Es gilt eine inzidenzunabhängige Maskenpflicht im Schulgebäude für Schüler und Lehrer.

Ausnahmen: Sportunterricht, beim Essen und Trinken und in den Pausenzeiten außerhalb der Gebäude.

Wir werden das Pausengelände weiterhin klassenweise in 4 Bereiche aufteilen, um eine Klassenmischung zu vermeiden.

 

Die Stundenpläne bekommen die Kinder am Montag von ihren Klassenlehrern.

 

Für die Befreiung von der Präsenzpflicht gilt nun Folgendes:

 

„Schülerinnen und Schüler können von der Schule auf Antrag von der Pflicht zum Besuch des Präsenzunterrichts befreit werden, sofern durch die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung glaubhaft gemacht wird, dass im Falle einer COVID-19 Erkrankung mit einem besonderen schweren Krankheitsverlauf für

die Schülerin oder den Schüler oder eine mit ihr oder ihm in häuslicher Gemeinschaft lebenden Person zu rechnen ist. Die Erklärung ist von den Erziehungsberechtigten einschließlich der ärztlichen Bescheinigung grundsätzlich innerhalb der 1.Woche nach Beginn des Schulhalbjahres oder Schuljahres abzugeben; bei einer wesentlichen Änderung der Verhältnisse kann sie auch zu einem späteren Zeitpunkt mit Wirkung für die Zukunft abgegeben oder widerrufen werden. Im Falle einer Befreiung vom Präsenzunterricht wird die Schulpflicht durch die Teilnahme am Fernunterricht erfüllt.“

Verordnung des Kultusministeriums über den Schulbetreib über Pandemiebedingungen vom 27.August 2021

 

Die Kinder der Klasse 2 und 3 haben auch dieses Jahr die Möglichkeit an einer Feuerwehr-AG teilzunehmen. Sie findet voraussichtlich mittwochs im

14-tägigen Wechsel statt. Sie erhalten hierzu noch genauere Informationen.

 

Über Helfer/-innen für unsere Einschulungsfeier würden wir uns sehr freuen. Lesen Sie bitte hierzu den Brief vom Förderverein im Anhang.

 

Der 1. Elternabend findet dieses Jahr voraussichtlich am 27. September statt.

 

Wir freuen uns auf einen guten Start mit Ihren Kindern ins neue Schuljahr!

Ihr Kollegium der Friedrich von Schiller Grundschule